Gott mit uns?

Veranstaltungsreihe: Gott mit uns?

Ein Gemeinschaftsprojekt

Krieg und Frieden?
 

Begeistert ziehen 1914 auch Männer aus Karlsruhe in den Krieg. „Gott mit uns“ steht wie bei allen deutschen Soldaten auf ihrem Koppelschloss. Sie glauben daran, dass sie für die gerechte Sache kämpfen und Gott deshalb auf ihrer Seite ist. An Weihnachten - so denken sie - sind sie wieder zu Hause bei ihren Familien und die Welt hat wieder ihre rechte Ordnung. Aber es soll alles ganz anders kommen!

Vier Jahre sind sie Teil eines gnadenlosen weltweiten Krieges. Die kriegführenden Mächte erfinden neue Waffen und steigern das Ausmaß der Gewalt. Begeisterung und Glaube an Gott und die gerechte Sache gehen unter in den Schützengräben von Ypern und ungezählten anderen Orten.

Im Rahmen der Europäischen Kulturtage laden wir ein, der Frage nachzugehen, wie ­Evangelische Christen und Gemeinden den Krieg erlebt und gedeutet und wie sich Glaube und Moral dadurch gewandelt haben. So reicht der Erste Weltkrieg auch in unsere Zeiten. Mit Ausstellungen, Gottesdiensten, Film, Vortrag und Talk und einer Aktion beschäftigt er uns.

Die Veranstaltungsreihe: "Gott mit uns?" ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Karlsruher Innenstadtgemeinden, der evangelischen Erwachsenenbildung, der evangelischen Akademie Baden, dem evangelischen Jugendwerk, der Jugendkunstschule, der evangelischen Kirche in Baden, dem evangelischen Dekanat Karlsruhe sowie dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe.

 
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen
Meldungen der EKIBA
Sponsoren

Quelle: Rolf Kühl Holding GmbH & Co. KG, Rolf Kühl Holding GmbH & Co. KG