2017: „Luther – einer von uns“

Quelle: Harald Birck

 
Eröffnungsgottesdienst: 05. März 2017 | 10:00 Uhr in der Lutherkirche
 
Martin Luther hat Karlsruhe nie besucht. Trotzdem fühlen sich auch nach 500 Jahren Menschen in unserer Stadt mit seinen evangelischen Anliegen verbunden und leben, was er hinterlassen hat.

Mit dem Projekt „Luther – einer von uns“ habe ich mich zusammen mit meinem Projektteam in Karlsruhe auf die Suche nach Menschen gemacht, die sich Luther verbunden fühlen. Mit fünf Lebensbereichen hat es angefangen: Politik, Gottvertrauen, Fürsorge, Theologie und Musik. Wir waren überrascht, dass so gut wie alle bereit waren, mitzumachen und sich zu unserem Projekt zu bekennen. Stadtbekannte und unbekannte Bürger gleichermaßen. Luther wirkt weiter in Karlsruhe, ohne dass er jemals hier war! Von Anfang an wollten wir mit Luther sichtbar in den Alltag der Stadt gehen. Dahin, wo Menschen tagtäglich leben, lieben, arbeiten, genießen. Mit Harald Birck aus Berlin haben wir einen geistverwandten Künstler gefunden, der mit seinen Büsten markante Köpfe schafft. In seinem eigens in der Stadtkirche dafür eingerichteten Atelier hat er in wenigen Stunden eindrucksvolle Büsten von Kindern, Frauen und Männern geschaffen, die Luthers Anliegen verkörpern. Und so sind Hingucker entstanden, die in einer Wirtschaft genauso stark wirken wie im Museum oder Theater. Große Kunst und wegweisende Theologie verbinden sich im Projekt. Mit unserem „Lutherbotschafter“ Prof. Wilfried Härle haben wir einen Partner gefunden, der mit Sorgfalt und Sachkenntnis Luthers bleibende Botschaft in verständliche Worte fasst und durch die Büsten sprechen lässt. Aus den ersten fünf sind 22 Köpfe geworden. Und wir könnten immer so weiter machen. In jedem Menschen, der mir zurzeit begegnet, entdecke ich einen Martin Luther: couragiert, zuversichtlich, zupackend, fürsorglich oder… Ich danke allen auch bisher ungenannten Unterstützern im Vorderund Hintergrund und unseren Modellen. Luther ist auch heute aktuellich bin zuversichtlich, dass auch 500 Jahre nach Luthers Wirken in Wittenberg seine Sache in Karlsruhe weitergeht – vielleicht ja auch durch Sie!?
 
Pfarrer Dirk Keller
 
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen
Meldungen der EKIBA
Sponsoren

Quelle: Rolf Kühl Holding GmbH & Co. KG, Rolf Kühl Holding GmbH & Co. KG